Geschichte in Bauernhof Pisa Toskana, La Tanna

italiano english deutsch
 
bauernhof urlaub toskana pisa
angeboten urlaub toskana pisa

Geschichte von Collesalvetti
Der Ursprung von Collesalvetti und dessen Teilgemeinden reicht bis in die etruskisch-römische Epoche zurück. Der Name setzt sich wahrscheinlich zusammen aus dem römischen „Colle“ (Hügel, Kuppe) und dem Wort „Salvetti“, das im 12. Jh. Von den gleichnamigen Grundbesitzern hinzugefügt wurde. Im 13. Jh. wurde das Anwesen in einen Feudalsitz verwandelt, mit Wehrmauern versehen und der Dynastie von Pisa unterstellt, bis es in florentinische Herrschaft überwechselte; die Medici begannen mit der Urbarmachung des Gebiets und leiteten dessen landwirtschaftliche Nutzung ein. Der somit in einen Gutshof verwandelte Ort Colle wurde zum wirtschaftlichen Kern der Fattoria Granducale-Medicea und danach der Fattoria Lorense.


acquedotto colognole acquedotto leopoldino lago badia Lunetta Cornice

In der Folgezeit wuchs das Dorf um das Gehöft an, bis es in relativ jüngerer Zeit, d.h. 1808, unter der französischen Herrschaft zu einer eigenständigen Gemeinde wurde. Collesalvetti liegt im landschaftlich bezaubernden Herz der Toskana, zwischen dem Hügelland von Livorno und Pisa; die Gegend ist reich an ursprünglicher Naturlandschaft (z.B. Naturpark des Livorneser Hügellands) und historisch-archäologischen Stätten, die zu unvergesslichen Ausflügen und Fahrten einladen.
collesalvettiDas Gemeindegebiet von Collesalvetti umfasst unter anderem Castell'Anselmo, eine Teilgemeinde in den Hügeln Livornos; die ersten Beurkundungen gehen auf das 10. Jh. zurück. Im Jahre 1432 wird dieser Ort vom Florentinischen Heer völlig zerstört. Heute ist er ein blühendes Städtchen. Bei der Örtlichkeit Torretta Vecchia, entlang der S.S.206 (die antike Via Consolare Emilia Scauri), wurden ein großes Thermalbad sowie die Reste eines römischen Gebäudes aus dem I. Jh. nach Chr. zutage gefördert. Die Teilgemeinde Colognole erhielt ihren Namen aufgrund einer kleinen römischen Kolonie und ist bekannt wegen ihres 18 Km „Acquedotto Leopoldino”, das von 1816 bis 1912 die wichtigste Wasserversorgung der Stadt Livorno darstellte;
Unter den zahlreichen Denkmalern und Monumentalbauten in der Gegend um Livorno und Collesalvetti seien besonders die Überreste des Klosters „Romito della Sambuca“ erwähnt; es wurde 1910 zum Nationaldenkmal erklärt. Die antike Kultstätte wird bereits 1238 erwähnt und wurde vom Augustinerorden gegründet, später jedoch den Jesuiten überlassen, die das Kloster dann aufließen.

I Dintorni

cecina mare TIRRENIA ist einer der beliebtesten Badeorte an der Küste der Toskana, zwischen Pisa und Livorno behandelt wurde von den beiden Standort und kulturellen Traditionen und dann seine Geschichte.

castiglioncelloCASTIGLIONCELLO: Reich an Geschichte, war schon ein beliebtes Reiseziel in der römischen, aus denen sich der schönen Villen, die sich entlang der Küste.

bolgheriBOLGHERI: ist immer in der gemeinsamen Erinnerung an den berühmten Dichter Giosuè Carducci, die sich hier im Jahre 1839, als sie nur vier Jahre. Auch berühmt für Weine, die durch die Anerkennung von Bolgheri Doc ist mit Erfolg.

sienaSIENA: Inland herrlichen toskanischen Stadt, bekannt für den Palio von Siena und die schöne mittelalterliche Stadt. Platz des Feldes und die herrliche Landschaft, die es umgeben, machen diese Stadt zu einem der beliebtesten von den Besuchern aus der ganzen Welt

sangimignanoSAN GIMIGNANO E VOLTERRA: San Gimignano, eine wunderschöne Stadt, ein paar Meilen von Siena, auf der Grundlage der typische kleine Stadt inmitten der toskanischen Hügel. Volterra historischen Stadt von den Römern gegründete markanten Farben der Länder, die es umgeben und die atemberaubende Aussicht von der Stadt, dass man sehen kann.

pisa e piazza dei miracoli PISA: Es gibt mehrere Argumente über die Herkunft von Pisa, einige Texte sagen, dass es eine "Fußabdruck ligurischen, andere möchte noch ein Wort des griechischen Ursprungs, eine Sache ist sicher, wurde der Etrusker und somit die Römer. Berühmt für die Piazza dei Miracoli, hat der berühmte schiefe Turm von Pisa.

firenzeFIRENZE: ie Kunst geht aus Florenz von der italienischen Renaissance, in denen die Medici in der ersten erlaubt diese blühende der Kunst. Piazzale Michelangelo, von Santa Maria del Fiore, Santa Croce, Santo Spirito, Gli Uffizi sind nur einige der Orte, an nicht zu verpassen, wenn Sie Florenz besuchen.

lucca LUCCA: Berühmt für seine Wände, es ist auch reich an Kunst und vor allem typisch toskanischen Stadt. Piazza Anfiteatro Guinigi und Torre sind die Symbole der Lucca über das berühmte Grab von Ilaria del Carretto.

© 2009 - Indicizzazione e Ottimizzazione by Piramedia.it - Sitemap - Privacy


Valid HTML 4.01 Transitional